SPNNNK

HipHop aus Hamburg.

Der SPNNNK persifliert die dunkle Seite des Individuums zu grotesker Größe – bis sie platzt wie ein Traum.
Was? Ein bisschen Kafka, ein bisschen Pippi Langstrumpf: Beats, Worte und Bilder verschaffen sich als
SPNNNK Gehör auf der Bühne.
Warum? Weil die Lyrics und die pumpende Bässe und Beats irgendwo zwischen Hip Hop, Trap, Dancehall
und Techno nicht nur immer tanzbar sind, sondern Kritik und Selbstreflexion einfacher machen.
Woher? Kenner mögen Alligatoah, Deichkind und manchmal gar Haftbefehl erahnen … Avantgardisten
hingegen, die prinzipiell zwei Takte weiter hören, stellen fest: Der SPNNNK ist mit nichts zu vergleichen was
deutscher Hip Hop momentan zu bieten hat.
Aufwachen!